Minecraft-Mittelalter: Wikingerdorf Drachenhort

Im eisigen Osten Luretanias hat sich ein nicht minder rauhes Völkchen niedergelassen: Die Wikinger! Von dort aus stechen sie mit ihren Drachenbooten in See, um ungeschützte Dörfer und Städte, weit im Westen, zu plündern und niederzubrennen. Schauen wir uns also einmal an, wie die Wikinger dort so leben. Ein Hinweis noch:

Wie Ihr zum Wikingerdorf gelangt, erfahrt Ihr
im Blogeintrag zum Wikingerdorf.

Das Drachenboot in der Bucht

In einer geschützten Bucht unterhalb des Dorfes liegt derzeit ein Drachenboot vor Anker.In der geschützten Bucht unterhalb des Dorfes Drachenhort liegt derzeit ein Drachenboot vor Anker. Was es diesem relativ kleinen Schiff an reiner Stärke fehlt, macht es durch seine Schnelligkeit und Wendigkeit wieder mehr als wett.

Und es ist angeblich nicht das einzige seiner Art, in Hoheneck auf der anderen Seite der See, fürchtet man sich sogar vor einer ganzen Flotte davon! Fragt sich nur, wo die anderen Drachenboote derzeit sind...

Das Wikingerdorf Drachenhort

In der Schreinerei bzw. dem Sägewerk wird das Holz für die Hütten und Boote bearbeitet.Hat man den steilen Aufstieg erst einmal gemeistert, findet man sich unmittelbar neben einem der wichtigsten Gebäude des Wikingerdorfes wieder: Der Schreinerei von Olaf Sigmundson. Denn hier wird mit dem stahlharten Schwarzholz der wichtigste Rohstoff für alle Gebäude und auch Schiffe der Wikinger weiterverarbeitet.

Dem Weg folgend, an einigen Wohnhäusern vorbei, gelangt man zur Schmiede von Wulfgar Eisenfaust, wo im gleißenden Feuer der Esse die - nicht nur von den Bäumen - gefürchteten Äxte der rauhen Gesellen entstehen. Er und seine Frau Svenja haben sich Im Vordergrund ist die Schmiede zu sehen, die Hallle des Drachen überragt sie aber deutlich.dort ein recht annehmliches Häuschen eingerichtet.

Und hinter der Esse, auf einer kleinen Anhöhe gelegen, kann man auch schon das dominanteste Gebäude der Siedlung ausmachen: die Halle des Drachen, eine Art Thronsaal und Gemeinschaftsraum für allabendliche Saufgelage in einem. Von dort aus plant der jähzornige Thorbald Dragoson, seines Zeichens Anführer der Wikinger, die Überfälle auf unbedarfte Dörfer und Städtchen jenseits des Meeres.

Des Wikingers feurige Götter

Über eine Hängebrücke erreicht man das Heiligtum des Drachen.Doch auch die Wikinger sind kein ungläubiges Völkchen. Wie könnten Sie auch, hier draußen, in der eisigen Einöde... Deshalb huldigen sie allabendlich im Heiligtum des Drachen ihren Göttern. Doch ob jene Gottdrachen, die die Wikinger verehren, wirklich noch existieren, weiß niemand. Von einer Sache sind die ansässigen Raubeine aber überzeugt: Das End ist nah!

Das Heiligtum ist übrigens auch das wärmste Gebäude von allen. Aus dem hoch darüber aufragenden Drachenberg strömt nämlich eine heiße Quelle herab, die in ein Becken im Heiligtum mündet.

Frisch geblo(ck)ggt

Luretania-Let's Show von Wachilles
- 25. Oct. 2015