Minecraft-Strände: Piratenversteck Pirate's Cove

15 Mann auf des Totenmanns Kiste

Unweit des kleinen Dörfchens Haunted Hill versteckt sich ein Piratennest in einer idyllischen Bucht.Versteckt in einer kleinen Bucht, nur einen Steinwurf vom verschlafenen Dörfchen Haunted Hill entfernt, hat sich vor einigen Jahren ein kleines Piratennest gebildet. Von erfahrenen Seebären, über zwielichtige Gestalten bis hin zu gefährlichen Messerstechern findet sich alles in Pirates Cove wieder, was einen Säbel schwingen und sich des Abends eine Buddel voll Rum in den trockenen Rachen kippen kann. Mit seinem Anlegesteg, der schädelförmigen Felsformation und ein paar Sandsteinhütten mag das Piratenversteck zwar unscheinbar wirken; nichtsdestotrotz stellen die Bewohner eine nicht unerhebliche Bedrohung für die Weltmeere im Allgemeinen und für Haunted Hill im Besonderen dar. Erst vor kurzem lief das Kaperschiff der Piraten aus, um von den Reichen zu nehmen und den Armen - also den Korsaren selbst - zu geben. Doch nicht nur durch diese Kaperfahrten sichern die teils übel gelaunten Gesellen ihr Überleben, sondern es wird auch über Verbindungen zu Schmugglern im angrenzenden Dörfchen gemunkelt...

Und ´ne Buddel voll Rum

Die Zelle zur Linken wird von Matrose Wulfgar bewohnt, in der rechten hingegen war lange Zeit ein Admiral gefangen, der von den Piraten auf einer Kaperfahrt gefangen genommen wurde.Das Meer, Rum, Säbel, Rum, Grog, Totenköpfe, Rum, Augenklappen sowie Holzbeine und natürlich auch Rum - das alles verbindet man automatisch mit Piraten. Und exakt diese Dinge nehmen die Hauptrollen im Leben der Freibeuter von Pirate's Cove ein. Die zentrale Anlaufstelle bildet natürlich die Taverne. Hier werden die Humpen zu Ehren von berüchtigten Piraten gehoben, Trinklieder angestimmt oder ab und an auch Meinungsverschiedenheiten ausgetragen. Falls einer der Seebären bei diesen doch einmal ein bisschen zu ruppig mit seinen Kumpanen umspringen sollte, kann er die nächsten paar Nächte auch sogleich bequem im nahe gelegenen Gefängnis verbringen. Dieses beherbergt im Obergeschoss eine Ausnüchterungszelle (für Piraten natürlich besonders wichtig), im Untergeschoss befinden sich hingegen die Zellen für Dauergäste. Die Gefängniszelle von Admiral Lexton steht nun schon seit Monaten leer, dennoch wird sie merkwürdigerweise nicht mehr neu belegt. Ob dies etwas mit der seltsamen Tatsache zu tun hat, dass die Besitzer der Handelsgesellschaft "Zum lustigen Wandersmann" aus Haunted Hill mehrmals im Monat im Piratennest gesehen werden, diese aber niemals die Torwache im steinernen Schädel passieren? Dabei ist eben jener Weg der einzig bekannte, um Pirate's Cove zu betreten...

Ein Hoch auf den Käp`ten!

In dieser kleinen Residenz nächtigt der Piratenkapitän, sodenn er sich nicht gerade selbst auf Kaperfahrt befindet.Natürlich darf aber auch eine ordentliche Kapitänskajüte nicht fehlen. Im Falle des Piratenverstecks befindet sich diese aber nicht an Bord eines Schiffes, sondern ist eine etwas größere Hütte mit einem kleinen Türmchen auf dem Dach, von dem aus der Anführer der Piraten einen wunderbaren Ausblick auf Pirate's Cove und die Machenschaften seiner Freibeuter-Kumpanen hat. Und von hier aus ist dann auch der Weg zum örtlichen Brunnen nicht sonderlich weit. Wenn überhaupt wird sich aber in diesem nur gewaschen, denn das ganz und gar nicht groghaltige Gesöff, das dieser Quelle entspringt, ist für den gepflegten Gaumen ungenießbar und dient nur bei akutem Alkoholmangel in der Taverne der Durstlöschung.
Dies ist der Eingang zu Pirate's Cove. Er wird von einem riesigen Steinschädel geziert, aus dessen Augenhöhlen brennend heiße Lava fließt... ... alternativ kann man diese mit Hilfe eines Schalters im Inneren des Schädels auch abschalten und stattdessen Wasser aus den Augen herausströmen lassen. Direkt nachdem man an einer Leiter aus dem Steinschädel gestiegen ist, bietet sich einem dieses Bild vom Piratenversteck. Links befindet sich das Haupthaus, rechts die Küche und die Taverne und im Hintergrund das Gefängnis. Pirate's Cove ist komplett von einem dichten Wald umgeben, der als unpassierbar gilt. In direkter Nähe zu Pirate's Cove schlängelt sich ein Wasserfall den Berg hinunter. Auch hier ist wieder die Kajüte des Kapitäns zu sehen. In der Taverne spielt sich ein Großteil des aufregenden Piratenlebens ab. Egal ob zur Mittagszeit oder nach Sonnenuntergang, der Grog fließt hier in Strömen. Kristallklares Wasser entspringt der Quelle, die das gesamte Piratenversteck mit Trinkwasser versorgt. Allerdings ist Wasser nicht sonderlich beliebt bei Piraten, ebenso wenig wie eine Dusche...



















Frisch geblo(ck)ggt

Luretania-Let's Show von Wachilles
- 25. Oct. 2015