Errichtung einer Burg und die Suche nach Melonen

Auf der Steilklippe, hoch über den tosenden Wellen des Meeres errichten wir eine Burg. Außerdem gehen wir auf eine ausgedehnte Melonen-Expedition.

Bau einer Minecraft-Burg

Direkt über den tosenden Wogen der oft stürmischen See befindet sich die Festung Donnerklippe. Ihr Name ist auf die sich an der Steilküste brechenden Wellen zurückzuführen.Im vorangegangen Blo(ck)g-Beitrag haben wir bereits beschrieben, was uns hinter dem Netherportal erwartete. Großmundig kündigten wir an, dass dort "ein großes Gebäude" entstehen solle. Und das steht inzwischen auch: Über den tosenden Wogen des Meeres thront nun stolz die Burg Donnerklippe. Zugegeben, unsere mittlerweile dritte Minecraft Burg. Wird das nicht langweilig? Nein! Denn diesmal, hier in der neuen Region, möchten wir voll und ganz beim Thema "Mittelalter" bleiben. Erinnerte die "Alte Welt" jenseits des Portals noch etwas an einen Freizeitpark, wo sich viele verschiedene Themengebiete abwechselten, möchten wir hier nun konsistent bleiben: Mittelalterliche Burgen, Dörfer, Türme - und was uns sonst noch so alles einfällt. Oder besser gesagt: Fantasy-Mittelalter, ein paar Freiheiten möchten wir uns dann doch bewahren.

Eine ausführliche Beschreibung unserer Minecraft-Burg Donnerklippe folgt natürlich noch unter dem Thema "Mittelalter". Hier aber schon einmal ein paar Impressionen vom Bau der Burg:

Hoch über der Steilklippe entsteht der mächtige Bergfried der Burg Donnerklippe.Das Burgtor der Burg Donnerklippe in einer frühen Bauphase. Ein Großteil der Burgmauer fehlt auch noch......und hier das Burgtor nach Abschluss der Bauarbeiten. Was man auch sieht: Der Innenhof dient der Viehzucht und dem Ackerbau, um die Burg unabhängiger im Hinblick auf die Nahrungsversorgung zu machen.Hier entsteht die Schmiede der Burg, daneben der Wachturm, der auch die Unterkünfte der Wache beinhaltet.Die Zugbrücke kann eingefahren werden, um Feinden den Zugang zur Burg zu erschweren.In Friedenszeiten spricht nichts dagegen, die Zugbrücke herabzulassen.

Wer die - fast - fertige Burg Donnerklippe schon einmal selbst erkunden möchte, findet ab sofort wieder eine neue Version der Welt Luretania im Downloadbereich. Wie kommt man dann vom Startpunkt zur Burg? Ganz einfach: Gleich geradeaus ist ein kleines Bootshaus im Fluss zu sehen. Neben einer Truhe mit einer Basisausstattung befindet sich dort auch ein Netherportal. Dort einfach hindurchgehen und mit der Minenlore der Schiene nach links folgen. Am Ende angekommen, auf das andere Gleis wechseln (Richtung "Bastion der Verdammten") und auf dieser Strecke bis zur Endstation fahren. Dort seht Ihr das Netherportal in die Burg Donnerklippe.

Die Suche nach Melonen

Mit Enderaugen ausgerüstet geht es auf die lange Suche nach Melonensamen.Doch damit nicht genug: Um unseren Bauernhof - auch den der Burg Donnerklippe - um die letzte noch fehlende Frucht zu ergänzen, haben wir uns auf eine ausgedehnte Expedition begeben. Ihr wisst bestimmt schon, worum es geht: Um Melonen! Aber Melonensamen ist ja bekanntermaßen selten, wie beispielsweise auch Gronkh in seinem Let's Play erfahren musste und inzwischen schon auf seine zweite Melonenexpedition geht.

Um hier in unserem Fall nichts dem Zufall zu überlassen, haben wir uns dazu entschlossen, mittels Enderaugen eine Festung aufzuspüren. Denn dort dürfte die "Schatztruhenhäufigkeit" ja wohl am höchsten sein. Also zogen wir, 10 Enderaugen im Gepäck, zu viert los in unbekannte Gefilde.

Unser Startpunkt war die Burg Donnerklippe - eine krasse Fehlentscheidung, wie sich zeigen sollte: Denn unsere Suche nach der Festung führte uns bis an die Grenzen der bereits bekannten alten Regionen Luretanias. Super! Aber immerhin haben wir nun die beiden Regionen somit erschlossen - und sind dabei auch noch auf ein kleines NSC-Dörfchen samt Spalte daneben (mit der wir auch noch einiges vorhaben...) gestoßen.

Aber viel wichtiger: Auch die Festung haben wir gefunden. Als erstes errichteten wir uns darin einen kleines Lager, wo wir unsere Fundsachen ablegen und uns von den garstigen Feinden erholen konnten. Außerdem schlossen wir es per Netherportal an unser Portal-Netzwerk an.

Es dauerte einige Zeit, bis wir den Großteil der Festung samt angrenzendem Minenstollen erkundet hatten. Aber es hat sich gelohnt: Neben tollen Anblicken, wie einer unterirdischen Lavaschlucht oder der Bibliothek der Festung, fanden wir auch weswegen wir eigentlich hier waren: Melonensamen!

Auf unserer Melonen-Expedition stießen wir auf viele interessante Orte, wie z.B. dieses NSC-Dörfchen.Nach langer Suche - und langwieriger Graberei - stießen wir auf massive Backsteine. Gespannt zückten wir die Spitzhacken...... und gruben uns direkt in die Decke über dem Ender-Portal der Festung!Toller Ausblick: Mitten durch die Festung zieht sich eine tiefe Schlucht, durch die ein Lavafluss fließt.Auch die zentrale Bibliothek der Festung haben wir entdeckt.In einer Truhe fanden wir schließlich Melonensamen! Nun haben wir ein gemischtes Melonen- und Kürbisfeld!

Ein Blick auf die Welt Luretania

Und hier noch ein Blick auf die "neue" Weltkarte von Luretania - es hat sich einiges getan!

Die neue Weltkarte von Luretania

Kommentare (9)

  1. Aldder:
    Jul 08, 2013 at 11:01 PM

    Loler Bericht

    Antworten

  2. Aldder:
    Jul 08, 2013 at 11:03 PM

    Was für eine coole Welt. Gibt's die als Let's Play?? Das sieht so cool aus!

    Antworten

  3. Tugril:
    Jul 09, 2013 at 05:18 PM

    Danke für das tolle Feedback. Ein Let's Play gibt es bislang leider nicht von unserer Welt. Wir beschränken uns darauf, euch was Interessantes zum aktiven Erkunden zu geben. Kanga hatte mal zwei Videos auf Youtube veröffentlicht, zwar auf Englisch, aber sehr lustig. Diese scheinen aber nicht mehr abrufbar zu sein. Schade eigentlich!

    Wenn mal jemand ein Let's Show von Luretania machen will - nur zu ;-)

    Antworten

  4. Thomas:
    Oct 20, 2013 at 03:03 AM

    Hallo liebes Luretania- Team,

    ich würde gern mit eurer Erlaubnis eure Welt, die ihr zum Download anbietet auf meinen Server mit Multiverse einbinden. Durch ein Portal kann man in diese Welt dann auch besichtigen, auf Wunsch wird diese Global mit Worldguard gesichtert, damit nichts daran verändert werden kann.

    im Augenblick fährt mein Server noch mit der Version 1.6.2 wird aber in den nächsten Tagen geändert.

    Auf Wunsch und Ankündigung könnt Ihr natürlich auch selbst daran Online weiter bauen und das mit Admin Rechte.

    Das einzige was ich anmerken muss ist das ich allein mit einem Co-Admin den Server verwalte und dieser im mom nur 8 Slots hat.

    Bin gespannt auf eure Antwort,
    Lg Tom

    Server-IP: 78.143.13.60:25565
    http://minecraft.nitrado.net/map/78.143.13.60

    Antworten

    1. Tugril:
      Oct 27, 2013 at 04:46 PM

      Hallo Tom,

      danke für Deinen Beitrag und Dein Interesse an unserer Minecraft-Welt. Und sorry, dass die Antwort etwas gedauert hat, ich war recht viel unterwegs diese Woche. Wir haben uns bezüglich Deines Anliegens beraten und sind zum Schluss gekommen, dass Du Luretania gerne per Multiverse einbinden kannst. Aber bitte nur ohne Baurechte. (mit Worldguard). Und bitte füge einen Hinweis auf diese Website mit ein (Servermeldung, Schild oder aus Blöcken gebaut ;-) "Download unter www.pc-online-games.de"). Die Fortentwicklung soll weiterhin nur hier auf unserem Server stattfinden. Wir möchten nicht, dass es Verwirrungen gibt, welche Welt denn die echte ist.

      Übrigens: Seit heute kann man Luretania auch auf unserem Server live besuchen, näheres hierzu findest du im entsprechenden Blogbeitrag (TAG "Server").

      Viele Grüße!

      Antworten

  5. TheGamer:
    Jul 24, 2016 at 08:49 AM

    Hallo ich würde Luretania gerne für mein Minecraft projekt benutzen dürfte ich das ? Und auch kostenlos ? danke für eure antwort
    mfg TheGamer

    Antworten

    1. Tugril:
      Jul 29, 2016 at 03:56 PM

      Hallo TheGamer,

      du kannst Luretania gerne für dein Projekt verwenden. Setze doch bitte einen Link/Hinweis zu unserer Website. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr über dein Interesse! Was für eine Art Projekt wird es denn?

      Viele Grüße
      Tugril

      Antworten

      1. TheGamer:
        Jul 31, 2016 at 10:55 AM

        Ja es soll was mittelalterliches werden und das verlinken wurd gemacht das projekt soll was mit rittern burgen schlachten usw. zutuen haben und es heißt dann Minecraft Kingdom wenn es nichts ausmacht ergenze ich die welt noch n bisschen mit dörfern burgen usw. mit alles hinkommt

        Antworten

  6. Tugril:
    Aug 23, 2016 at 06:05 PM

    Alles klar, ich wünsche viel Erfolg mit dem Projekt! :-)

    Antworten







Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


Frisch geblo(ck)ggt

Luretania-Let's Show von Wachilles
- 25. Oct. 2015