Minecraft Monsterfalle mit Spinnen-Spawner

Falls Ihr schon immer einmal eine effiziente Minecraft Monsterfalle bauen wolltet, dann haben wir hier einige Tipps für Euch! Ganz nebenbei sollte sich auch die Knappheit an Spinnenfäden und -augen von alleine regeln...

Ohne Erfahrung keine Verzauberung!

So sieht es aus, das grüne Gold! Doch eine einzelne Kugel reicht für ein anständiges verzaubertes Diamantschwert bei Weitem nicht aus!Seitdem auch Verzauberungen von Werkzeugen, Waffen und Rüstungen ihren Weg in die Welt von Minecraft gefunden haben, ist ohne ensprechende Hilfsmittel vor allem eine Ressource immer knapp: Erfahrungspunkte, oder kurz auch XP. Wie vermutlich jeder weiß, werden diese kleinen Kügelchen für jede einzelne Verzauberung eher in Massen als in Maßen gebraucht, auch wenn der Patch 1.3 mit der Reduktion der maximalen Verzauberungsstufe von 50 auf 30 und einer wesentlich flacheren Erfahrungskurve die Anforderungen deutlich gesenkt hat. Und auch wenn jetzt der Abbau von Rohstoffen wie Kohle, Gold und Co. ebenso Erfahrung einbringt wie das Einschmelzen der selbigen, sehnt man sich manchmal doch nach einer leichteren und vor allen Dingen schnelleren Möglichkeit des Erfahrungsgewinns: nach einer effizienten Minecraft Monsterfalle eben!

Spinnenfäden bis zum Abwinken

Schon vor einigen Monaten haben wir zu diesem Thema unsere Monsterfalle vorgestellt, an derem untersten Punkt man bequem allen bösen Gesellen das Licht ausknipsen kann, sobald sie angeschwemmt werden. Für den reinen XP-Gewinn reicht aber auch ein wesentlich einfachere und leichter zu bauende Variante

Bauanleitung für die Minecraft Monsterfalle mit Spinnen-Spawner

  1. Zunächst muss man natürlich erst einmal einen Spinnenspawner (und zwar einen traditionellen, nicht so eine neumodische Stollenvariante)  finden, was bei aktiver Suche durchaus zeitaufwendig sein kann. Aber meistens ist man eh schon einmal während einer Höhlentour (unverhofft) auf einen gestoßen.Die Minecraft Monsterfalle im Überblick: Links sehen wir den Spawner-Raum, mit einem Spinnen-Käfig (hier dargestellt durch einen Smaragdblock) in der Mitte. Eine Wand des Raums wurde durch eine Glaswand ersetzt, die mindestens 2 Blöcke hoch ist, wobei darüber zumindest ein Freiraum von 1 Block Höhe sein muss. Rechts im Bild befindet sich der Raum mit der Grube, von der aus wir nach Fertigstellung die Spinnen gefahrlos bekämpfen können. Die richtige Beleuchtung ist enorm wichtig!
  2. Sobald man dann einen gefunden hat (das Ausleuchten nicht vergessen, sonst wird der Bau sehr schmerzhaft!), kann die Grabung beginnen. Eine Wand des Spawner-Dungeons - also der Cobblestone-Umhüllung rund um den eigentlichen Spawn-Käfig - entfernen wir und bauen statt dessen eine 2 Blöcke hohe Glaswand ein, wobei mindestens 1 Block über der Wand zur Decke hin frei bleiben muss. Spinnen sollten also noch darüber hinwegklettern können, alle anderen Gegnerarten müssen dadurch abgehalten werden.
  3. Hinter der Glaswand legen wir dann einen 9 Blöcke langen, rechteckigen Raum an, der genau so breit sein sollte wie der Spawner (auch andere Größen sind möglich, diese hier ist aber vermutlich die unkomplizierteste, da keine Spinnen an Wänden hängenbleiben).Die Grube darf an keiner Stelle 2x2 Blöcke oder größer sein, sonst können die Spinnen hineingelangen. Die Form des Lochs kann dementsprechend verändert werden.
  4. In der MIttes des Raumes hinter den Glasscheiben heben wir ein Loch aus, das an keiner Stelle 2x2 Blöcke oder größer sein darf (siehe Bild). Bei richtiger Bauweise bietet uns die Grube nachher lückenlosen Schutz, da das Spinnenmodell in Minecraft zu groß ist, um hineinkriechen bzw. -fallen zu können.
  5. Jetzt heben wir nur noch einen sicheren Zugang von außen in die Grube hinein aus und sind dann auch schon mit der Buddelei fertig.
  6. Als letztes muss nur noch der Raum mit der Grube in der Mitte genügend ausgeleuchtet werden, damit darin keine Gegner spawnen können (Lichtstufe von mindestens 8) - im Spawner-Raum selbst sollte aber durchweg eine Lichtstufe von maximal 7 vorherrschen, sonst entstehen auch dort keine Spinnen!

 

Nicht auf den Mut, auf die Belohnung kommt es an!

Da wir nun stolze Besitzer einer Minecraft Monsterfalle sind, können wir uns ab sofort einfach in die Grube hineinstellen, auf Spinnen warten, diese anlocken und sie dann von unten aus ohne jegliche Gefahr verhauen und die Beute plus XP einsacken. Zugegeben, das ist sicherlich nicht die mutigste und ehrenvollste Art, aber auf jeden Fall eine sichere und vor allem sehr schnelle Möglichkeit, um an Erfahrung für Verzauberungen zu kommen. Level 30 dauert im Schnitt eine viertel bis halbe Stunde, je nach dem, wie schnell die Spinnen nachkommen.

Zum Abschluss noch ein paar Bilder von unserer eigenen Monsterfalle mitten in unserem alten Monsterspawner:
Unbedingt vonnöten: Ein Spinnen-Käfig. Im Hintergrund sieht man auch schon einen Glaskasten mit der Grube darin.Hier noch einmal die Grube in der Nahaufnahme: Innerhalb des Kastens können aufgrund der Ausleuchtung keine Gegner spawnen, außerhalb schon (ok, in diesem Bild nicht, denn die Spawner-Beleuchtung ist an...).Nach kurzer Wartezeit sieht es über der Grube häufig so aus: Eine ganze Armee von Spinnen will erschlagen werden.

Kommentare (2)

  1. m.k.:
    Jun 06, 2013 at 08:18 PM

    Wenn pro monster 2-3 xp rauskommen, reicht es doch eigentlich, nachts in den Wald zu gehen:
    wenn man nur ein paar Steinschwerter mitnimmt und in der Nähe eines Hauses bleibt, kommt man auch so recht schnell auf höhere Level, oder?

    Antworten

    1. Tugril:
      Jun 06, 2013 at 09:39 PM

      Ja, natürlich kann man auch ganz normal Monster jagen gehen - nur wenn es etwas schneller gehen soll, bis man ans für Verzauberungen ideale Level von 30 gelangt, ist so ein Spawner eigentlich ganz gut. Der Spinnenspawner ist auch nach wie vor nicht schlecht, da geht das recht fix. Beim Hauptspawner muss ich leider sagen, dass Mojang solche Sachen - warum auch immer - im Lauf der Zeit totgepatcht hat. Es fällt jetzt einfach nur noch ein winziger Bruchteil der Monster ins die Wasserläufe, im Vergleich zu früher. Schade...

      Antworten







Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


Frisch geblo(ck)ggt

Luretania-Let's Show von Wachilles
- 25. Oct. 2015